Wirtshaus
Weinstube
Innenhof
Veranstaltungen
Weinerlebnis-Touren
Historie

Auf zwei Rädern
Auf zwei Beinen
Die Umgebung

Unsere Küche
Unsere Weine
Speisekarte

Busreisen

Zimmer

Newsletter
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum

Johannes Kußert erwarb den goldenen Anker im Jahre 1815 von Heinrich Eisenhardt, der
wahrscheinlich um 1773 das Wirtshaus erbauen ließ. Vermutlich stand bis zu diesem Zeitpunkt
das Gasthaus Lamm, bevor es abgerissen wurde an dessen Stelle. Kellerstrukturen und andere
Funde weisen darauf hin.

Im Jahre 1873 erwarb die Witwe des Johann Schneider, dieses Anwesen. Er verdiente seinen
Lebensunterhalt für sich und seine Familie mit dem treideln von hölzernen Schiffen auf dem Neckar.
Die Schiffe wurden damals mit starken Kaltblüterpferden auf dem am Neckarufer entlanglaufendem
Treidelpfad “zu Berg” gezogen.

Nach deren Tod am 06.06.1895 vererbte sie das Anwesen ihren  Söhnen Heinrich und Georg Schneider.
Die Landwirtschaft wurde von diesen in zwei Hälften getrennt und weitergeführt.  Der Sohn von
Heinrich Schneider, Hermann, übernahm nach dem Tode seines Vaters den landwirtschaftlichen
Betrieb und führte diesen nach dem Tode seines Onkels Georg Schneider, welcher keine Erben hatte,
alleine mit seiner Familie weiter. Als Nebenerwerb begann man mit dem “Holzrücken” im heimischen
Wald mit schweren Kaltblüterpferden. Als Hermann Schneider im Jahre 1967 verstarb,
endete die Landwirtschaft mit Großvieh und wurde nur noch mit Kleinvieh weiterbetrieben.

Dessen Sohn Heinz Schneider spezialisierte sich auf den Transport von Langholz mit dem LKW.
Im Jahre 1992 wurde schließlich Haus und Hof von Gerd Schneider und dessen Frau Susanne
übernommen und zu dem, was Sie hier sehen, um- und ausgebaut